Dachatelier - die freie Kunstakademie
Malkurse - Zeichenkurse - Malferien - Acryl - Öl - Aquarell - Aquarylic - ...
Fb Logo

Iris Weber

1975
in Wien geboren

1995 bis 1997
Kolleg der HTBLVA für Textil-Design

2001 bis 2003
Zertifikatslehrgang für Dekoration

2009 bis 2014
AKT – Privatstudium an der Akademie für Kunsttherapie

2015 bis 2016
Lehrgang für Tanz- und Ausdruckspädagogik

Ich absolvierte 1997 das College für Textildesign in Wien, die textile Faszination und Leidenschaft brachte mich 2001 zur Dekoration. 2014 absolvierte ich das Privatstudium zur ganzheitlichen Kunsttherapeutin. Die Ausbildung zur Tanz- und Ausdruckspädagogin rundete dieses 2016 ab und verweist auch auf meine weitere Leidenschaft, die darstellende Kunst – den Tanz. Gleichzeitig beschäftige ich mich seit vielen Jahren intensiv mit der Malerei, besuchte zahlreiche Mal- und Kunstseminare bei namhaften Dozenten im In- und Ausland.

Im Mittelpunkt meines derzeitigen Schaffens steht die Auseinandersetzung mit der abstrakten wie auch figurativen Malerei. Ich lebe und arbeite in Wien und Niederösterreich.

 

Zu meiner Malerei

Die Herangehensweise in meiner Malerei erfolgt in Schichten. Mit Acryl werden die Flächen angelegt und wieder revidiert, Kompositionen bestimmt und überarbeitet, und mit farblichen Kontrasten ausgelotet. Immer wieder bleibt in meinen Werken auch ein Teil wild, ursprünglich und unvollkommen als bewusstes Stilelement zurück – Spuren des Malprozesses bleiben sichtbar. Ursprüngliches und Gegenwärtiges kann nebeneinander bestehen.

Die Erweiterung der Malerei mit unterschiedlichen Materialien (Sand, Papier, Gesteinsmehlen, Bitumen, Pigmenten, Wachs etc.) lässt spannende Strukturen und Momente in den Bildern entstehen, die immer wieder Neues entdecken lassen und mit jeder Schicht lebendiger werden.

Skriptorale Elemente die kein eindeutiges Vokabular benötigen, Textpassagen wie auch poetische Texte sind ein weiteres atmosphärisches Stilelement das ich gerne einsetze. Leonardo da Vinci sagte einmal – „Die Malerei ist stumme Poesie, die Poesie blinde Malerei“ – hier können sie miteinander verschmelzen.
Bei wiederum anderen Bildern gehen vorgefertigte Aktzeichnungen, Skizzen oder Frottagen in die Gestaltung mit ein. Manches Mal überlappen sie sich, verbinden sich dann aber so gut mit der Fläche, als ob sie vor Ort entstanden wären, und nur bei genauer Betrachtung sieht man diese Naht- bzw. Bruchstellen der verschiedenen Materialien und Schichten.
Meine Herangehensweise ermöglicht mir einen freien und grenzenlosen Zugang, sie erzeugt Stimmungsräume die letztendlich den Charakter der Bilder mitbestimmen.

Iris Weber

Kurse von Iris Weber

» Zur Seite „Malkurse“ «